Sieg der D2 – und täglich grüßt das Murmeltier…

… oder wie soll man es sonst beschreiben? Kopieren – Einfügen, Wiederholung der Spielberichte der letzten Wochen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Erneut war man die spielbestimmende Mannschaft gegen körperlich sehr weite Brettener. Es ist schon erstaunlich wie viel Entwicklungspotential der Körper in diesem Alter bereitstellt. Bretten erspielte sich keine einzige Chance, war nur gefährlich durch weite Abstöße und dann durch die körperliche Vorteile, wie Schnelligkeit und Zweikampfstärke, welches aber unsere Abwehrspieler Kenan, Yannik, Dario und Alex gut lösen konnten.
Zum Glück konnte man sich den Mund abwischen und einen 1:0 Sieg nach Hause fahren, durch ein sehenswerten herausgespielten Treffer von Paul, abgeschlossen durch Daniel. Jedoch muss man ganz klar sagen, dass diese Spielweise nichts für die Eltern- und Trainerseele ist, steht man doch fast regelmäßig voller Unverständnis am Spielfeldrand und kann es nicht glauben, welche Chance ausgelassen werden.

Mal sehen, ob die Jungs das am nächsten Spieltag gegen Odenheim besser machen.