Runes Vorschau

Spiele gegen Mingolsheim und Ubstadt

Nach dem Erfolg in Neuthard kommt Teil 2 der „englischen Woche“ am Mittwoch (19 Uhr) beim TuS Mingolsheim und Teil 3 am Samstag (15 Uhr) zu Hause gegen den FV Ubstadt.
Mingolsheim, derzeit 12. der Tabelle (Torverhältnis 3:3), hatte einen durchwachsenen Ligastart, kommt nach dem Sieg gegen Ubstadt nun aber aus den Startlöchern. Der gehandelte Aufstiegsaspirant kam zuhause gegen Rheinsheim nicht über ein 1:1 hinaus und verlor in Huttenheim mit 0:2. Im direkten Vergleich unserer beiden kommenden Gegner trennten sich Mingolsheim und Ubstadt 2:0.

Die Mannschaft um Trainer Andreas Backmann benötigt gegen unsere Elf mindestens einen Punkt um den Anschluss nach oben und das erklärte Ziel von mindestens Platz drei nicht aus den Augen zu verlieren. Die Begegnungen der Vorsaison endeten gegen Mingolsheim ähnlich wie die des kommenden Gegners Ubstadt: torreich. Die Zuschauer sahen in den Spielen gegen Mingolsheim 9 Tore (2:2, 4:1).

Deren 10 Tore (3:2 Sieg in Forst, 2:3 Niederlage in Ubstadt) sahen die Fans beider Lager in den Spielen gegen Ubstadt, unserem Gast am kommenden FC Oktoberfestwochenende.
Ubstadt hat einen guten Rundenauftakt hingelegt. Zwei Siege (Menzingen, Bretten) und ein Unentschieden (Oberhausen) und zuletzt eine Niederlage in Mingolsheim mit einem Torverhältnis von 6:4 brachten Ubstadt bisher 7 Punkte ein. In der Tabelle liegt Ubstadt punktemäßig gleichauf mit unserer Mannschaft (Stand 07.09.). Ubstadt-Trainer Andreas Bronner, der vor der Runde das Ziel nannte, erst mal Punkte gegen den Abstieg zu sammeln, kann mit der Leistung seines, gegenüber der Vorsaison, geschrumpften Kaders somit sehr zufrieden sein.

Auf das Forster Team warten zwei hochinteressante Begegnungen. Personell kann Trainer Hees noch nicht aus dem Vollen schöpfen. Baumgärtner und Böser sind weiterhin verletzt, Köhler in Urlaub, und nach dem Spiel gegen Mingolsheim wird auch Läufer seinen Urlaub antreten. Nach dem Zugang von Lukas Hees (FC Kirrlach) steht im Sturm eine Option mehr zur Verfügung. In den Abwehrreihen drängen Balkici, Altpeter und Lamsfuß auf ihren Einsatz in der Startformation.